Rechtsliteratur

Urs Scherrer / Marco Greter:

Der Verein in der Praxis – Organisation und Steuern, Zürich 


Die Rechtsform des Vereins (Art. 60 ff. ZGB) ist derart elastisch, dass sie sowohl für Kleinst-Vereinigungen als auch für Gross-Zusammenschlüsse verwendbar ist. Die Regelung des Vereins im Schweizerischen Zivilgesetzbuch (ZGB) hat sich während rund 100 Jahren bewährt, und erst im Jahr 2005 hat das ZGB mit der Änderung von Art. 71 ZGB sowie der Einfügung von Art. 75a ZGB eine geringfügige (erste) Revision erfahren. Auf den 1. Januar 2008 sind weitere Änderungen eingetreten (Art. 61 Abs. 2 ZGB, Art. 69a – c ZGB). Insbesondere die letztgenannten Änderungen berühren u.a. die Vereinsorganisation (Art. 64 – 69 ZGB), die zu den Herzstücken des Vereinsrecht gehört. Von Bedeutung für die Praxis ist auch die Besteuerung der Vereine. In vielen Vereinen wird von der falschen Annahme ausgegangen, der Verein sei kein Steuersubjekt. Vereine unterliegen jedoch verschiedenen steuerrechtlichen Pflichten, nicht zuletzt auch bei den Gewinn- und Kapitalsteuern. Auch können Vereine bei entsprechenden Umsätzen durchaus mehrwertsteuerpflichtig werden. Diese Publikation widmet sich den beiden bedeutungsvollen Bereichen der Vereinsorganisation und der Vereinsbesteuerung, wobei zahlreiche praxisrelevante Einzelfragen aufgeworfen und anhand von praktischen Beispielen erläutert werden.

Bestellung 

Schulthess Juristische Medien AG, Zürich,

Email: buch@schulthess.com

ISBN 978-3-7255-5458-4

132 Seiten

Preis CHF 49.00